Abbauversuche

Aerobe Abbauversuche organischer Verbindungen

Der Abbau von bestimmten organischen Verbindungen, welche sich im Abwasser befinden, hängt unmittelbar mit der biologischen Abbauleistung der ARA zusammen. Dieser biologische Abbau kann über die DOC-Elimination quantifiziert werden. Um festzustellen, ob beispielsweise die Abbaubarkeit des Abwassers durch das Einleiten von Industrieabwasser beeinträchtigt wird oder ob bestimmte organische Verbindungen grundsätzlich biologisch abbaubar sind, bietet ENVILAB Abbautests wie den Zahn-Wellens-Test (DOC-Elimination) an. Um den Einfluss eines Einleiters auf die Nitrifikation der Kläranlage zu beurteilen, kann ein Nitrifikationshemmtest durchgeführt werden.

Anaerobe Abbauversuche organischer Verbindungen oder Schlämme

Die Abbauleistung einer Faulung (CSB und TS-Reduktion) bei der ARA kann unter anaeroben Bedingungen bestimmt werden, um die Auswirkungen von Substraten (z.B. Fremdschlamm) auf den Faulturm zu ermitteln. Einerseits kann die Gasproduktion anderseits aber auch eine Hemmwirkung bestimmt werden. Darüber hinaus können anaerobe Abbauversuche zur Bestimmung der Methan-Ausbeute im Fall einer eventuellen Klik-Subvention durchgeführt werden.

ENVILAB bietet anaerobe Abbauversuche unter verschiedenen Temperaturbedingungen und über eine flexible Versuchsdauer an.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen sehr gerne zur Verfügung:

Livia Jost
Direktwahl:  062 745 70 57
E-Mail:        livia.jost(at)envilab.ch